BOTSCHAFT VON RUMÄNIEN
in der Republik Österreich

Aktuelle Nachrichten

Sonderkonzert des Nationalen Jugendorchester Rumäniens mit dem Wave Quartet im Großen Saal des Wiener Musikverein

Das Nationale Jugendorchester Rumäniens wird gemeinsam mit dem von Bogdan Băcanu gegründetem Wave Quartet, unter der Leitung von Cristian Mandeal, am 19. Oktober, um 19.30 Uhr ein Konzert im Großen Saal des Wiener Musikvereins geben. Das Konzert wird von Jeunesse – Musikalische Jugend Österreichs mit der Unterstützung des Rumänischen Kulturinstituts in Wien und der Rumänischen Botschaft in Wien organisiert.

Das Konzertprogramm wird mit dem Werk Drei rumänische Tänze des rumänischen Komponisten Theodor Rogalski und einer Bearbeitung des Wave Quartet von Spices, Perfumes, Toxins! von Avner Dorman eröffnet. Im zweiten Teil wird die „Manfred“ Symphonie h-Moll in vier Bildern nach Byron, op. 58, von Peter Iljitsch Tschaikowsky präsentiert.

Weitere Informationen zum Einlaß finden Sie auf der Webseite von Jeunesse.

Das Nationale Jugendorchester Rumäniens besteht aus 100 Musikern zwischen dem Alter von 20 und 28 Jahren die unter der Leitung des Dirigenten Cristian Mandeal stehen. Das Orchester wurde 2008 vom Cellisten Marin Cazacu und dem Dirigenten Cristian Mandeal  mit Unterstützung der Stiftung „Prietenii muzicii - Serafim Antropov“ gegründet. Das Projekt, das mit dem Zweck geschaffen wurde, die junge Generation von Musikern an die europäische Musikszene anzupassen, hatte Auftritte auf berühmten Bühnen wie Ateneul Român, Konzerte im Rahmen des Internationalen „George Enescu“  Festivals (2011, 2013, 2015 und 2017) und weitere Konzerte in Paris und Strasbourg. Das Nationale Jugendorchester Rumäniens hielt das Eröffnungskonzert im Rahmen der ersten Ausgabe des Internationalen Festivals „Young Euro Classic“ in Berlin. Seit November 2011 ist das Orchester Mitglied von EFNYO – European Federation of National Youth Orchestras. In Österreich ist das Nationale Jugendorchester Rumäniens 2016 im Wiener Konzerthaus aufgetreten und hat 2017 zwei weitere Konzerte in Linz und Salzburg gegeben.

Cristian Mandeal hat Klavier, Komposition und Chorleitung in Braşov/Kronstadt und Bukarest studiert und an Kurse mit Herbert von Karajan in Berlin und Sergiu Celibidache in München teilgenommen. Er war Generaldirektor der „George Enescu“ Philarmonie (1991-2009), Künstlerischer Leiter des „Euskadi“ Orchesters in Spanien (2001-2008), Künstlerischer Leiter des Internationalen Musikfestivals und Wettbewerbs „George Enescu“ (2001 und 2003) und Dirigent bei der Wiener Staatsoper.        

Das Wave Quartet wurde im Jahr 2008 von Bogdan Băcanu - einem international gefragten Marimbasolisten und dem jüngsten Universitätsprofessor seines Fachs weltweit - zusammen mit seinen Kollegen Christoph Sietzen (Preisträger beim ARD-Wettbewerb, Rising Star 2017/2018), Emiko Uchiyama und Vladi Petrov gegründet. Das Wave Quartet debütierte im Konzerthaus Berlin mit der Aufführung von Johann Sebastian Bachs Konzert in C-Dur BWV1061a für 2 Cembali auf 4 Marimbas. Weitere Konzerte sowie Meisterkurse führten das Quartet durch viele Länder Europas und nach Asien, wo es seit Gründung auf begeisterte Resonanz stößt. Der Komponist Emmanuel Séjourné (*1961, Limoges), selber Marimbaspieler, hat das Werk Gotan dem Quartett gewidmet.

Die Jeunesse ist Österreichs führender Konzertveranstalter im Bereich Klassische Musik. Darüber hinaus bietet die Jeunesse ein umfangreiches Jazz-, World-, Neue Musik- und Kinderprogramm an.

Rumänisches Kulturinstitut Wien

Argentinierstr. 39, 1040

Tel.: +431 319 10 81;

office@rkiwien.at | www.rkiwien.at

www.facebook.com/RKIWien.ICRViena

Angebotsanfrage für Bauarbeiten

07/29/19

Die Botschaft von Rumänien in Wien lädt Bauunternehmen ein Angebote für die Renovierung, bzw. Umbau der Liegenschaften in der Prinz Eugen Straße 60, 1040 Wien und in der Theresianumgasse 25, 1040 …

Konferenz der ParlamentspräsidentInnen der EU-Mitgliedstaaten und des EP

04/10/19

Am 8. und 9. April hat die Konferenz der ParlamentspräsidentInnen der EU-Mitgliedstaaten und des EP in Wien stattgefunden. Rumänien war von Frau Doina-Elena Federovici, Vizepräsidentin des…

Rumänien übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft

01/01/19

Rumänien hat heute den Vorsitz des Rates der Europäischen Union für ein sechsmonatiges Mandat übernommen. Aktuelle Informationen über die Arbeit der…